Zufriedenheit & Mindset

Sag NEIN, wenn du NEIN meinst

Du darfst gerne auf dein Bauchgefühl vertrauen

​Sag NEIN, wenn du NEIN meinst

FREIRAUM Podcast #010

Wir sagen viel zu oft JA, ohne uns über die Konsequenzen Gedanken zu machen. Nicht nur beim Heiraten, ich meine generell.

Egal ob im Job oder privat, ob große oder kleine Entscheidungen, oft tust du Dinge, die du nicht magst, um die Wünsche anderer zu erfüllen oder ihnen zu gefallen.

​"Everybodies darling" oder eigene Ziele?

Frag dich selbst, willst du anderen gefallen und „everybodies darling​“ sein oder kämpfst du für deine eigenen Ziele. Klaro, tu tust das Beste für deine Kids und das ist auch gut so. Überlege bei allen Entscheidungen, was sind deine Motive dahinter. Wenn du diese klar hast, kein Problem. Bleib bei deiner Entscheidung. 

Du musst gar nichts, wenn du mit den Konsequenzen leben kannst. Lese gerne meinen Blogartikel „Einen Scheiß muss ich „ Du hast immer die Wahl, du kannst jederzeit NEIN sagen und jederzeit JA sagen.

​Wenn du immer JA zu anderen sagst, bedeutet dies oftmals NEIN für dich selbst. - Pierre Franckh

Click to Tweet

Entscheide so, wie es sich für dich gerade richtig anfühlt. Mache deine Entscheidungen nicht von anderen abhängig. Gerne darfst du andere einbeziehen und natürlich auch an die Zukunft denken. Überlege dir, was sind die Konsequenzen für dich und für deinen Partner, deine Kinder oder deine Kollegen.

Oft entscheiden die anderen für dich, wenn du dich nicht selbst entscheidest. Sei nicht reaktiv, sei proaktiv bei deinen Entscheidungen.

​Es ist DEINE Entscheidung

Bei Personen, die du gerne unterstützen möchtest und die dir emotional nahe stehen, darfst du gerne auch mal JA sagen, wenn du NEIN meinst. Voraussetzung immer, dass du die Konsequenzen kennst und sie akzeptierst. It´s your choice.

Fazit ist: NEIN sagen ist nicht schwer. Ein NEIN zu den Zielen von anderen ist häufig ein JA zu den eigenen Zielen.

Nutze meinen E-Mailkurs, um „gelassen statt genervt“ zu leben.

In Lektion 2 geht es um Delegieren von Aufgaben. Wenn du Aufgaben delegiert bekommst, überlege gut, ob du sie annimmst oder nicht.

Viel Spaß beim NEIN sagen!

​Shownotes​ ​

In dieser Episode möchte ich dich ermutigen, klare Entscheidungen zu treffen und auf dein Bauchgefühl zu vertrauen.

Entscheide, wie es sich für dich gerade richtig anfühlt. Gerne darfst du andere einbeziehen und natürlich auch an die Zukunft denken. Überlege dir, was sind die Konsequenzen für dich und für dein Partner, deine Kinder oder deine Kollegen. Entscheide dann für dich allein! JA oder NEIN

Schaffe dir selbst mehr FREIRAUM mit Hilfe meines kostenlosen Email Kurses „Gelassen statt genervt“.

Anmeldung unter: https://silviaschaefer.de/15min/

Blogartikel “Einen Scheiß muss ich”: https://silviaschaefer.de/einen-scheiss-muss-ich/


Raus aus dem Hamsterrad, rein in die Selbstbestimmung!

Nutze deine Zeit effektiv und hole dir die neuesten Episoden des FREIRAUM Podcasts auf dein Smartphone!

Teile diesen Beitrag