Familienzeit & Arbeitszeit

Vor- und Nachteile im Homeoffice

Homeoffice in der Küche

Vor- und Nachteile im Homeoffice

Was bringt es dir, von zuhause zu arbeiten?

Julia konnte heute eine halbe Stunde länger schlafen. Sie hatte Homeoffice und die Fahrzeit zur Arbeit blieb ihr erspart. Manchmal entschied sie sich auch, wie immer aufzustehen, um 30 min früher anzufangen und dann länger Mittagspause zu machen. Sich selbst frisch kochen, das war das Beste im Homeoffice. Sie ging nicht in die Kantine gehen oder holte sich beim Bäcker Pizza. Sie zelebrierte ihren Homeoffice-Tag mit gutem Tee und gesunden Snacks zwischendurch. Ihre Kollegen, die immer nur die Nachteile im Homeoffice sehen, konnte sie nicht verstehen. Für Julia hatte Homeoffice viele Vorteile.

 

Home Office: Fluch oder Segen?

Homeoffice hat viele Vorteile. Viele Homeworker finden es total genial, dass sie im Homeoffice arbeiten können. Anziehen, was man möchte, kein Arbeitsweg, ein individuell eingerichteter Arbeitsplatz, der heimische Kühlschrank steht bereit und zur Not kann man auch den einen oder anderen Handwerker wurschteln lassen.

Andere Homeworker klagen über mangelnde Anerkennung, sie lassen sich zu oft ablenken und auch Kollegen sind schwerer zu erreichen als sonst. Der Flurfunk fehlt gänzlich und einige fühlen sich ausgegrenzt. Viele fühlen sich im Homeoffice oft alleine und kriegen nichts auf die Reihe. Hier ist ein gutes Zeitmanagement erforderlich.

 

 

Silvias Erfahrungen im Homeoffice

Hier habe ich euch die Vor- und die Nachteile vom Arbeiten im Homeoffice aus meiner Sicht zusammengestellt:

 

Nachteile beim Arbeiten im Homeoffice

Nachteil für mich ist, das man nicht bei seinen Kollegen im gleichen Raum ist, wenn man eine Information braucht oder sich kurz absprechen möchte. Dann muss man entweder anrufen oder per Skype ein Meeting vereinbaren. Oder du schreibst eine E-Mail und forderst die Infos schriftlich an. Auch wenn ich im Büro bin schreibe ich sehr oft E-Mails, ist also nicht so schlimm. Dann kann derjenige antworten, wann er möchte.

Ein weiterer Nachteil ist, dass im Homeoffice deine Arbeitsleistung nicht so gesehen wird. Die Sichtbarkeit im Homeoffice sollte verbessert werden. Viele von den Kollegen, die vor Ort arbeiten, werden bei der Arbeit gesehen und ihre Arbeit anerkannt.

Man sollte sich um die eigene Sichtbarkeit gut kümmern. Für mich ist das eher ein kleinerer Nachteil, denn du kannst ja durch Arbeitsberichte und Selbst-Marketing kommunizieren, was du alles leistest. Ich denke: heutzutage sollte das kein Hindernis mehr sein. Homeworker sollten mehr kommunizieren und zeigen, was sie leisten.

Man bekommt natürlich auch weniger Flurfunk mit. Das hat den kleinen Vorteil, dass man nicht so viel abgelenkt wird.

 

Vorteile beim Arbeiten im Homeoffie

Im Homeoffice hast du die Möglichkeit, dich auf eine Arbeit zu konzentrieren und fokussiert zu arbeiten. und du wirst nicht so viel von der Laufkundschaft von deinen Tätigkeiten abgelenkt. Das ist für mich ein Riesen-Vorteil. Du kriegst einfach mehr Aufgaben abgearbeitet. Weiterhin finde ich es von großem Vorteil einfach zu Hause anwesend zu sein.

Meistens sind nachmittags auch meine Kinder da, so dass ich mich zwischendurch mit ihnen austauschen kann und mehr von ihrem Schulalltag mitbekomme. Zwischendurch eine kurze Pause zu machen, um wichtige Sachen für und mit den Kindern zu besprechen, ist mir sehr wichtig. Dann gibt es weniger WhatsApp-Messages :-).

Generell kann man auch neben der Arbeit aber natürlich entsprechende Pausen einplanen, um kleinere Aufgaben im Haushalt erledigen, wie z.B. eine Waschmaschine anstellen, die Spülmaschine ausräumen oder eine Lieferung Lebensmittel entgegennehmen. Ich bestelle sehr gerne Lebensmittel online. Das ist für mich sehr angenehm.

Wenn ich immer nur im Büro wäre, müsste der gesamte Haushalt am Abend oder am Wochenende erledigt werden. Ich arbeite dann länger im Homeoffice, und mache öfter Pausen so dass ich netto auf meine Arbeitszeit komme.

Ein bedeutender Vorteil vom Homeoffice ist, dass man natürlich keinen Arbeitsweg hat, d.h. man hat mehr Zeit zur Verfügung: Früher anfangen und auch länger arbeiten oder die Zeit, die man vom Arbeitsweg gespart hat, für private Aktivitäten nutzen.

Der größte Vorteil vom Homeoffice ist für mich zum Beispiel auch dass ich die Arbeit länger unterbrechen kann, um zum Beispiel auch mit einem Kind zu einer Routine-Untersuchung beim Zahnarzt zu gehen oder die Kinder mal zum Sport zu fahren. Das alles ist im Homeoffice möglich. Voraussetzung ist, dass die Arbeit erledigt wird und die Qualität nicht durch die Unterbrechungen leidet.

Anforderungen an Arbeiten im Homeoffice

Wenn du in international arbeitest und auch sowieso mit anderen Ländern Skype-Konferenzen hast, ist es auch gar nicht wichtig, ob du im Büro sitzt oder vielleicht an ein paar Kilometer weiter in deinem eigenen Büro.

Wichtig ist, dass du im Homeoffice für alle andern auch erreichbar bist. Vielen Homeworkern, die nur im Homeoffice arbeiten, fehlt oft der Austausch der persönliche Kontakt zu Kollegen und auch die Möglichkeit, einfach mal bei den andern über die Schulter zu schauen und natürlich von den Kollegen zu lernen.

Dieser Nachteil darf natürlich nicht unterschätzt werden. Die meisten, die ich kenne, arbeiten nur zeitweise im Homeoffice. Das ist meiner Meinung nach eine gute Lösung, um mehr vom Familienleben mitzubekommen und trotzdem gute Arbeit abzuliefern.

 

Fazit

Egal, ob du im Homeoffice arbeitest oder im Büro anwesend bist, du solltest deine Arbeiten erledigen und auch deine Leistung zeigen.

Homeoffice bietet die Möglichkeit, konzentriert an einem Thema zu arbeiten. Im Homeoffice kannst du in den Pausen für deine Familie oder den Haushalt sorgen, oder Handwerker wurschteln lassen.

Schreib mir gerne in den Kommentaren, was für dich der größte Vorteil beim Arbeiten im Homeoffice ist.

Bleib zufrieden und genieß dein Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.