13 Ideen für mehr Selbstliebe

13 Ideen für mehr Selbstliebe

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Zufriedenheit & Mindset

13 Ideen für mehr Selbstliebe

Wie du schnell und einfach Selbstliebe praktizierst

Susan hatte das ganze Wochenende für sich allein:

Keine Kids!

Keine Freunde!

Keine Verpflichtungen!

Keine Termine!

Das einzige was sie hatte waren „48 h für Susan“, für Susan ganz allein. Da ging es los, das Gedankenkarussell: Was von den vielen Dingen, die sie gerne hatte, sollte sie tun? Sie wollte die Zeit optimal nutzen, um sich zu erholen. Kein Freizeitstress, keine Kompromisse. Eigentlich wusste sie gar nicht so genau, wie sie sich erholen sollte. Bei einer guten Tasse Tee überlegte sie, was sie die nächsten 48 h für sich selbst machen wird.

Meine Ideen für mehr Selbstliebe

Falls du nicht weißt, wie du dir selbst Selbstliebe schenken kannst, habe ich hier 13 Ideen für dich, wie du Selbstliebe praktizieren kannst.

 

Probiere aus, was für dich passt!

  1. Meditieren / sich auf den Tag freuen

Du kannst ein eine kurze Zeit nur allein mit dir verbringen, am besten morgens nach dem Aufwachen. Entweder meditieren oder, wenn dir das nicht zusagt, einfach nur im Bett liegen und dich auf den Tag freuen. 2-3 Minuten reichen völlig aus. Leg dich einfach hin und freu dich auf das, was kommt.

  1. Vor dem Spiegel stehen und seinen Körper anerkennen

Eine ganz einfache Übung ist es, sich sein Spiebelbild anzuschauen und sich selbst gern zu haben. Freu dich über die ersten Fältchen, spüre, wenn du ausgeschlafen bist. Auch, wenn du deiner Meinung nach ein paar Pfunde zu viel hast, lerne, dich und deinen Körper zu lieben. Egal was dir an ihm auffällt, fang jetzt an, es zu lieben. Denn es gehört zu dir. Du bist gut, so wie du bist.

  1. Lächeln mit dir selbst und mit deinen Mitmenschen

Lächele sich selbst an, nicht nur morgens im Spiegel, auch auf dem Weg zur Arbeit, im Supermarkt und auch gerade wenn dir jemand die Parklücke wegschnappt. Lächele erst dich an und dann deine Mitmenschen. Du wirst sehen, es geht dir danach einfach besser. Liebe dich für die Sachen, die dir dir den ganzen Tag passieren!

  1. Stolz auf die eigenen Aktivitäten sein

Und vergiss nicht auch selbst stolz auf dich zu sein. Sei einfach stolz auf das, was du geschafft hast. Egal wie viel du dazu beigetragen hast und egal, wie erfolgreich du bist. Manchmal hat man einfach nur Glück im Leben. Sei stolz auf dein Glück!

  1. Den inneren Kritiker akzeptieren

Wir kennen ihn alle: den inneren Kritiker in uns. Er meint es gut mit uns und möchte uns immer wieder verbessern. „Mit mehr Einsatz könntest du noch schneller arbeiten, du könntest noch schlanker sein oder du könntest noch leistungsfähiger sein“ flüstert er dir zu. Erkenne diesen Teil in dir an. Akzeptiere deinen inneren Kritiker und akzeptiere diese Gedanken, nicht mehr und nicht weniger. Liebe dich auch wenn du nicht so bist wie dein innerer Kritiker dich gern haben möchte!

  1. Für Kleinigkeiten Dankbar sein

Dankbarkeit für Kleinigkeiten zeigen und/oder anderen danken bringt dir Zufriedenheit. Es ist eine Form von Selbstliebe, selbst wenn man anderen dankt. Dir bringt das eine tiefe Zufriedenheit mit dir und der Welt. Sei dankbar und es wird dir besser gehen. Schreibe dir gerne auch auf, was dich zufrieden macht (auf diese Weise kannst du dier 365 Mini-Urlaube schenken).

  1. Sich selbst nicht so ernst nehmen und sich selbst verzeihen

Um mehr Selbstliebe zu praktizieren, ist es gut, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Vielleicht hört sich dass wie ein Widerspruch an. Nimm dich selbst nicht so ernst und liebe dich selbst. Ja, das geht. Gemeint ist damit, dass man sich selbst verzeiht, wenn man Ziele verfehlt, Fehler macht oder sich über sich selbst ärgert.

Meist sind wir sehr ungeduldig wollen alles richtig machen und sind den ganzen Tag damit beschäftigt, möglichst viele Ziele zu erreichen und Aufgaben abzuarbeiten. Wenn dabei ein Fehler passiert, nimm es nicht so genau. Verzeih dir selbst und nimm dich nicht so ernst!

  1. Zeit mit sich alleine verbringen

Nimm dir Zeit für dich selbst, und zwar nur für dich selbst. Schalte jeden Reiz von außen ab. Sei am Abend z.B. allein und koche dir ein leckeres Essen. Genieße ein Glas guten Wein oder genieße Sachen, die du für dich selbst vorbereitet hast. Du kannst einen Brief an dich schreiben oder einfach eine Liste machen mit deinen Erfolgen oder mit deinen Wünschen. Beschäftige dich einfach mit dir selbst und sei gespannt, was passiert!

  1. Seinen Körper verwöhnen

Kümmere dich ausgiebig um deinen Körper. Verwöhne z.B. deine Haut, indem du sie intensiv eincremst und/oder dich selbst massierst. Gerne kann es auch ein entspanntes Vollbad nach einen anstrengenden Tag oder nach einem Sportevent sein. Sich um den eigenen Körper zu kümmern ist eine gute Übung, um Selbstliebe zu praktizieren!

  1. Zeit mit seinem Hobby verbringen / Zeit in seine Leidenschaft investieren

Sicherlich hast du ein Hobby oder eine Leidenschaft, für die du brennst. Nimm dir Zeit für diese Leidenschaft und kümmere dich um dein Hobby.

Schau dir zum Beispiel einen schönen Film an, geh in ein Konzert oder auf ein Sportevent. Tue das, was für dich im Leben wichtig ist. Egal, für was du brennst, widme dir Zeit mit deinem Herzensthema!

  1. Sich mit Wellness verwöhnen

Gehst du gern in die Sauna? Oder machst gerne einen Faulenzertag? oder gar ein komplettes Wellnesswochenende? Dies ist eine gute Möglichkeit, dir Selbstliebe zu schenken. Überlege, wann und wo du dich wohlfühlst und dann tu es. Gönne dir dein persönliches Wellnessprogramm!

  1. Sich eine Auszeit/Ruhezeit gönnen

Sich einfach mal eine Auszeit gönnen und ein paar Stunden das tun, was einem Spaß macht. Im Garten chillen, auf dem Sofa rumlungern, einen guten Tee genießen oder im Winter einen Kaminabend verbringen. Nimm dir Zeit für dich und mach mal eine Pause. Dein Körper wird es dir danken.

  1. Etablierte Entspannungstechniken nutzen

Es gibt zahlreiche Entspannungstechniken, die du ausüben kannst, wenn du deinen Körper oder deinen Geist entspannen möchtest. Egal ob mit Yoga, autogenem Training, oder progressiver Muskelentspannung; gezielte Entspannungsübungen sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, um Selbstliebe zu praktizieren.

Fazit

Selbstliebe zu praktizieren ist nicht schwer. Wenige Minuten reichen aus, um Selbstliebe zu praktizieren. Jeder hat andere Bedürfnisse und andere Techniken. Finde für dich das richtige Maß und die richtige Dosis für deine Selbstliebe.

Und dann starte durch und sei glücklich mit dir selbst. Und helfe deinen Mitmenschen. Ich wünsche dir viel Freude mit dir selbst und dabei, den anderen weiterzuhelfen.

Hab ich noch was vergessen? Schreib mir gerne in den Kommentaren, welche Ideen oder Gewohnheiten du für mehr Selbstliebe im Leben hast.

Bleib zufrieden und genieß dein Leben.

___________________________________________________________

Dies ist der dritte Teil der Mini-Serie Selbstliebe.

Teil 1: Manifest für mehr Selbstliebe – Selbstliebe ist Voraussetzung für Zufriedenheit in der Familie und im Job

Teil 2: Deine Zeit für Selbstliebe – Wie viel Zeit schenkst du dir selbst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.